Mit der Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde am 13. Mai 2009 wird die Stadt Deidesheim an der Deutschen Weinstraße zur ersten cittaslow in Rheinland-Pfalz und zur achten in Deutschland.

Mit der Unterzeichnung der Urkunde endet der Bewerbungsprozess, der mit der Idee zur Bewerbung für die Aufnahme in die internationale Vereinigung im Jahr 2007 durch Stadtbürgermeister Manfred Dörr, den Geschäftsführer der Tourist Service GmbH Deidesheim, Herrn Stefan Wemhoener, sowie den Vertreter der Slow-Food-Vereinigung Neustadt, Herrn Thomas Metzger, begann. Im Dezember 2007 beschloss der Stadtrat die offizielle Bewerbung einzureichen. Die umfangreiche Überprüfung der Kriterien durch Mitglieder von cittaslow erfolgte dann im Jahr 2008, wobei festgestellt wurde, dass die Stadt Deidesheim die Ziele und Kriterien über das geforderte Maß hinaus erfüllt.
Die Grundgedanken von cittaslow passen hervorragend zum touristischen Konzept der Stadt Deidesheim: weg von dem Massentourismus, hin zu einem höherwertigen Individualtourismus, oder auch: Qualität vor Quantität! Die Touristen wissen das qualitativ hochwertige touristische Angebot der Urlaubsregion Deidesheim zu schätzen, bei dem die Themen (Wein-) Kultur, Kunst und intakte Natur sich auf ganz besondere Weise mit einem hervorragenden Angebot in der Gastronomie, der Weinwirtschaft und der Beherbergungsbetriebe ergänzen.
„Weltoffen und traditionsbewusst“ ist eine wesentliche Leitlinie bei allen touristischen Überlegungen der Stadt Deidesheim und der Tourist Service GmbH Deidesheim. Diese Leitlinie wird auch die zukünftigen Überlegungen in Bezug auf die Weiterentwicklung der cittaslow-Idee in und um die Urlaubsregion Deidesheim wesentlich prägen.
Stark durch Vernetzung
Kooperation mit der Stadt Neustadt und der Region Roero Bürgermeister Manfred Dörr und Stefan Wemhoener betonen, dass die cittaslow-Idee nicht nur die Stadt Deidesheim befruchten kann und wird, sondern die gesamte Urlaubsregion Deidesheim sowie die Deutsche Weinstraße und die Pfalz. Nur durch eine systematische Vernetzung der touristischen Potenziale kann man in einer Zeit der beschränkten finanziellen Ressourcen sich nachhaltig touristisch positionieren und entwickeln.
So pflegt die Tourist Service GmbH Deidesheim seit vielen Jahren eine enge touristische Zusammenarbeit u.a. mit der Stadt Neustadt an der Weinstraße. Durch diese Kooperation wird nun der Weg zu einer neuen Zusammenarbeit auf internationaler Ebene bereitet: die guten Kontakte Neustadts zu der Region Roero in Italien, der Ursprungsregion des Slow-Food-Gedankens, gipfelt jetzt in einer engen Kooperation der Region Roero mit den Städten Neustadt und Deidesheim sowie den Weindörfern der Pfalz, die am 13. Mai 2009 unterzeichnet wird. Ein intensiver kultureller und touristischer Austausch soll allen beteiligten Partnern in einem immer enger zusammenrückenden Europa neue Perspektiven eröffnen.

Source : www.deidesheim.de